Markus Hübner - Fotografie
auf Facebook teilen
auf X teilen
auf Pinterest teilen


weiter
Drei kahle Laubbäume kurz vor dem Frühling.
Vollbild anzeigen

01.07.2024: Wurzeln.

Ich war mal wieder in meinem alten Zuhause unterwegs. Meine alte Hood, mein Block, mein Claim - wie auch immer man es nennen mag. Allerdings keine Großstadt, ich bin Dorfkind durch und durch und meine ersten 23 Jahre habe ich im beschaulichen Mittelagger, in der Gemeinde Reichshof verbracht.

Vieles ist gleich geblieben, vieles hat sich verändert in 25 Jahren. Im Laufe der Zeit bekommt man - also ich jedenfalls und ich denke, es geht vielen anderen ähnlich - einen anderen Blick. Alte Erinnerungen tauchen auf, manches nimmt man sogar zum ersten Mal wahr, obwohl es schon immer dagewesen ist. Wie diese drei Bäume hier, die am Hang gegenüber von Mittelagger ihre Wurzeln haben.

Wurzeln. Ein irgendwie komisches Wort, wenn man es mehrmals hintereinander bewusst sagt und genau hinhört. Wir alle haben sie, sind mal mehr und mal weniger fest in der Vergangenheit mit Orten und Menschen verwurzelt. Auch wenn wir - im Gegensatz zu den Bäumen - jederzeit fast überall hin können wo wir hin möchten, zieht es die meisten von uns auch von Zeit zu Zeit wieder zurück.

Heimaterde. Noch so ein Wort. Mag vielleicht auch sowas sein, mit dem eher Dorfkinder etwas verbinden? Mit einer Zeit, in der man fast jeden Tag bis spät abends im Dreck gespielt hat, sich im Bach einen nassen Hintern geholt, Bretter und Äste und Stämme zu Buden aufgeschichtet hat und im Wald lang mit dem Gesicht zuerst ins Laub hingestolpert ist, weil man mit der funzligen Taschenlampe einen Stolperstein übersehen hat. Dreck unter den Fingernägeln und erdiger Geruch, gepaart mit ein paar Erdkrümeln, die man lachend ausspuckte und dabei die Dornenkratzer am Arm ignorierte.

Aus dem jungen Trieb wurde immer mehr ein Baum, der mittlerweile knorriger wird, den einen oder anderen abgebrochenen Ast sowie Katschen in der Rinde vorzuweisen hat, im Wind und Wetter des Lebens hin und her wiegt und dem kleinen Sproß neben sich Schatten und Geborgenheit spendet. Bis auch der eines Tages seine Wurzeln aus der Erde zieht und irgendwann vielleicht immer wieder mal eine zeitlang zurückkehrt.

Spot aufrufen

Exif-Daten

Sie möchten dieses Bild kaufen? Dann legen Bild hinzufügen Sie es einfach in den "Anfragekorb".

Dieses Bild ist bereits in Ihrem "Anfragekorb". Wieder entfernen: Bild entfernen

zurück
weiter